Druckfrisch: Bezirksbroschüre Steglitz-Zehlendorf, Foto: Baumann

Seit Ende März liegt die traditionelle Informationsbroschüre über den Bezirk Steglitz-Zehlendorf wieder kostenlos in den Bürgerämtern, aber auch in den Bibliotheken des Bezirks und in vielen weiteren Ausgabestellen aus.

Das inzwischen auf rund 220 Seiten angewachsene Heft vermittelt Wissenswertes aus Steglitz-Zehlendorf, beschreibt Sehenswürdigkeiten und die Geschichte des Bezirkes, listet Gedenktafeln und Jugendfreizeitheime auf, weist frauenspezifische Anlaufstellen und Märkte nach und benennt Sportvereine, Freizeitstätten, Verbände und Institutionen mit Anschriften, Telefonnummern, E-Mail- und Internetadressen und vieles mehr. Jedem Heft liegt außerdem ein Bezirksplan bei.

Die alljährlich erscheinende Broschüre informiert zudem über die Standorte von Abteilungen und Fachbereichen des Bezirksamtes, stellt die Mitglieder des Bezirksamtes Steglitz-Zehlendorf in Interview und Bild vor und listet Informationen über die Bezirksverordnetenversammlung auf.

Mitarbeiter der Bezirksverwaltung beschreiben darin anschaulich ihren Tätigkeitsbereich, wie zum Beispiel die der Fahrbibliothek oder des Wandervogel-Archivs. Unter der Rubrik “Für den Bezirk aktiv” stellen außerdem verschiedene Einrichtungen aus dem Bezirk ihre Arbeit vor. Dazu zählen beispielsweise der Förderverein des Deutschen Blindenmuseums, die Evangelische Hochschule Berlin und die Initiative Lichterfelde Süd.

Natürlich werden in der Broschüre auch wieder “Bezirksjubiläen“ beschrieben, wie zum Beispiel 130 Jahre Turn- und Sportverein Lichterfelde von 1887 e. V., 50 Jahre Werner-von-Siemens-Gymnasium oder 40 Jahre Tennisclub Lichterfelde 77 e. V. Auch die Rubriken “Menschen im Kiez” und eine Entdeckungstour im Bezirk sind Teil des Heftes.

Alle in der Broschüre enthaltenden Informationen werden demnächst auch unter www.steglitz-zehlendorf.de zu finden sein.

(sn)