magicpen / pixelio.de

Am Dienstagabend, 22. November, kam es in einem Hochhaus in der Waltraudstraße in Dahlem zu einem Brand. Gegen 22 Uhr wurde die Berliner Feuerwehr alarmiert. Als die Einsatzkräfte eintrafen, brannte die Wohnung in der siebten Etage bereits im Vollbrand. Die Flammen breiteten sich schnell aus und schlugen auf das gegenüberliegende Dach über. Erst durch die Aufnahme des Daches konnte der Brand gelöscht werden.

Insgesamt fünf Personen wurden beim Brand durch Rauchgase leicht verletzt. Nach einer notärztlichen Behandlung vor Ort wurden sie ins Krankenhaus transportiert.

Insgesamt wurden 35 Anwohner in Sicherheit gebracht und durch die Kräfte des Roten Kreuzes betreut. Einige Anwohner konnten nicht in Ihre Wohnungen zurückkehren und mussten durch den Bezirk notuntergebracht werden.

(fw)

u8x7co8