Auf einem kleinen Riesenrad können auch dieses Jahr Runden gedreht werden. Archiv-Foto: K. Wendlandt

Einen Jahrmarkt im Stile des frühen 20. Jahrhunderts können Besucher wieder an den Wochenenden 22./23. April und 29./30. April und 1. Mai auf der Domäne Dahlem erleben. Traditionelle Karussells, Fahrgeschäfte, ein schnuckelig-kleines Riesenrad und andere Vergnügungen für die ganze Familie erwarten die Gäste.

Der Eintritt kostet drei, ermäßigt einen Euro fünfzig. Kinder bis 12 Jahre kommen kostenlos hinein. Im Eintrittspreis ist bereits Vieles enthalten, wie zum Beispiel das Sonderprogramm der Artisten, Gaukler und Feuerakrobaten. Besonderer Höhepunkt sind in diesem Jahr „Die starken Männer anno 1900“, eine einzigartige Kraft-Jonglage, bei der nicht nur schwere Kugeln, sondern sogar ganze Wagenräder durch die Luft wirbeln.

Das Museum bietet zu den Marktfesten ermäßigten Eintritt für die Erlebnisausstellung „Vom Acker bis zum Teller“ im Culinarium und die aktuelle Sonderausstellung “Handwerken. Vom Wissen zum Werk” im Herrenhaus.

Geöffnet hat der Jahrmarkt an allen Tagen von 10 bis 18 Uhr. Wer am Mittwoch, 26. April, erst um 14 Uhr kommt, bezahlt nur den halben Preis. Nach dem Motto: „Halber Tag – halber Eintritt“.

(sn)