textilhandwerksmart-k-wendlandt

Beim Markt auf der Domäne Dahlem zeigen Textilhandwerker ihre Produkte. Foto: K. Wendlandt

Am 11. und 12. November findet auf der Domäne Dahlem der 29. Textilhandwerksmarkt statt. Neben Handwerksprodukten aus Naturmaterialien bekommen die Gäste eine Vielzahl an ländlichen Speisen angeboten. Als Ausklang zum Marktende gibt es an beiden Tagen einen Sankt-Martin-Laternenumzug.

Kunst- und Handwerksprodukte aus Seide, Leinen, Wolle und Baumwolle können die Besucher der Domäne Dahlem dieses Wochenende an rund 40 Ständen bewundern und erwerben. Alles, was gesponnen, gefärbt, gewebt, gestrickt, genäht, geklöppelt oder gefilzt ist, ist dort zu finden.

Für das leibliche Wohl der Gäste sorgen die bäuerlichen Produkte und ländlich-leckere Speisen wie Käse, Aufstriche, Brände, Fruchtwein und Wildgulasch.

Die kleinen Besucher werden ebenfalls gut unterhalten. Für sie gibt es Feldrundfahrten mit Traktor-Kremser und Pferdekutsche sowie Ponyreiten. Höhepunkt des Festes ist jeweils zum Marktende ab circa 17 Uhr der große Sankt-Martin-Laternenumzug. Im Anschluss geleitet Sankt Martin hoch zu Ross die Laternenträger über die herbstlichen Felder der Domäne. Der Umzug endet mit einem kleinen Theaterstück zur Legende von Sankt Martin. Laternen können mitgebracht oder auf der Domäne erworben werden.

Anlässlich des Markfestes bietet das Museum ermäßigten Eintritt ins Herrenhaus mit der aktuellen Sonderausstellung „Handwerken. Vom Wissen zum Werk“ und in die Erlebnisausstellung „Vom Acker bis zum Teller“ im Culinarium.

Der Textilhandwerksmarkt auf der Domäne Dahlem, Königin-Luise-Straße 49, findet an beiden Tagen jeweils von 10 bis 18 Uhr statt. Der Eintritt kostet drei, ermäßigt 1,50 Euro.

(sn)