Aktion „Warmes Essen“ 2020 in der Zehlendorfer Pauluskirche gestartet

Aktion „Warmes Essen“ 2020 in der Zehlendorfer Pauluskirche gestartet

Dreimal in der Woche bekommen Bedürftige in der Pauluskirche eine warme Mahlzeit. Archiv-Foto: Gogol

Die Aktion „Warmes Essen“ wurde am 5. Oktober 2020 traditionell mit einer Andacht in der Zehlendorfer Pauluskirche eröffnet. Bezirksstadtrat und stellv. Bezirksbürgermeister Michael Karnetzki (SPD) vertrat das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf bei der Eröffnung, das die Aktion wie in den Vorjahren mit einer Zuwendung unterstützt.

Die Grundidee existiert seit über 25 Jahren: eine kostenlose warme Mahlzeit für wohnungslose Menschen und Menschen mit geringem Einkommen. Von Oktober bis März gibt es montags, mittwochs und freitags von 12 bis 14 Uhr ein Essen, das in der Pauluskirche, Kirchstraße 6, 14163 Berlin, gegenüber dem Rathaus Zehlendorf, verteilt wird. Die Ev. Paulusgemeinde in Kooperation mit der milaa gGmbH bietet neben dem Essen auch ein Beratungsangebot, eine erste Anlaufstelle für Sorgen und Nöte und eine Kleiderkammer an. Das Essen wird komplett aus Spenden finanziert. Kaffee, Kekse, Nudeln oder andere abgepackte Lebensmittel sind jederzeit willkommen.

Finanzielle Unterstützung für die Aktion nimmt der Kirchenkreisverband Berlin-Südwest gerne entgegen:
IBAN: DE59 5206 0410 3403 9663 99 BIC:GENODEF1EK1
Verwendungszweck: “Paulus Zehlendorf/Warmes Essen“

Kontakt:
Projektleitung Schwester Heike Erpel
E-Mail: erpel@milaa-berlin.de
Mobil: 0176 41 802 403

 

 

(BA Steglitz-Zehlendorf)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.