Briefwahlbeteiligung nähert sich der 50%-Marke

Briefwahlbeteiligung nähert sich der 50%-Marke

Symbolbild: Norbert Staudt / pixelio.de

 

Die 102.000 bis heute versendeten Briefe mit Wahlunterlagen ergeben bereits jetzt eine Wahlbeteiligung in Steglitz-Zehlendorf von 43%. Der Bezirkswahlleiter weist darauf hin, dass Wählerinnen und Wähler, die ihre Wahlunterlagen bis heute nicht erhalten haben, diese persönlich im Wahlamt neu ausstellen lassen können, wenn keine Zustellung durch die PINAG mehr zu erwarten ist.

Trotz des Umfangs der Wahlunterlagen – u.a. fünf Stimmzettel mit sechs Stimmabgabemöglichkeiten – bewegen sich Fehler bei der Zusammenstellung dieser Unterlagen durch das Briefwahlamt im Promillebereich. Die korrekte Versendung aller Wahlunterlagen wird unter anderem durch den Einsatz einer Präzisionswaage sichergestellt, auf der die Postausgänge des Briefwahlamtes auf die richtige Zusammenstellung der Unterlagen geprüft werden.

Der Bezirkswahlleiter hat heute allen an der Wahlvorbereitung beteiligten Dienstkräften für ihren außerordentlich engagierten und erfolgreichen Einsatz gedankt.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

 

(BA Steglitz-Zehlendorf)

 

 

 

 

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Unsere Nettiquette

Folgen Sie uns