v.l.n.r.: Johanna, Ise, Cora, Alvin, Foto: Jonathan Freigang

 

„Das Colorossa Festival sollte man auf keinen Fall verpassen! Wir vereinen Kunst- und Kulturszenen!“, meint Johanna Dietrich, eine der Organisator*innen des Colorossa Festivals.

Der große Festivaltag wird am Samstag, den 14.08.2021 im Lindenpark Potsdam stattfinden. In der Art Gallery wird Kunst von verschiedenen Künster*innen und Fotograf*innen ausgestellt. Ob Fotografien, Skulpturen, Leinwände – alles ist dabei. Auch ein Poetry Slam, organisiert von den Kiezpoeten, wird es geben. Sogar mit anschließendem Wettbewerb, so wie es für die Slam-Szene üblich ist. Verschiedene junge Singer und Songwriter*innen spielen auf dem Festival und in dem Kinozelt werden Kurzfilme von jungen Menschen gezeigt.

„Mitmachen können alle interessierten Jugendliche aus Berlin und Brandenburg. Ihre Kunst soll gezeigt werden und ihre Stimme gehört. Gerade für Jugendliche aus Steglitz-Zehlendorf eignet sich das Festival besonders: Aufgrund der Entfernung ist es bis nach Potsdam nicht weit und was gibt es schöneres, als nach der ersten Schulwoche, Kunst und Kultur unter freiem Himmel zu genießen? Die Teilnahme am Festival ist kostenfrei, man braucht lediglich ein negatives Covid-19-Schnelltestergebnis oder einen Impf- oder Genesenden-Nachweis.

Auch auf dem Festival selbst kann man Kunst machen: So gibt es einen Graffitiworkshop, der Spraydosen und freie Fläche zur Verfügung stellt und auch ein Break Dance Battle, bei dem man sich vor Ort anmelden kann. Engagieren können sich Jugendliche auch vor Ort als Helfer*innen. Denn das Festival ist von Jugendlichen für Jugendliche und bietet ihnen Raum, ihre Kunst auszustellen, Texte vorzutragen und ihre Lieder vor Publikum zu spielen.

“Wie ich auf die Idee zu diesem Festival kam, frage ich mich auch jedes Mal“, lacht Johanna. Eine Dokumentation wird es am Ende auch von der Veranstaltung geben.
Aus den FSJler*innen, die ihr freiwilliges Jahr auch im Lindenpark Potsdam oder im Rechenzentrum in Potsdam verbringen, hat sich ein Team geformt, welches es sich zur Mission gemacht hat, ein jugendgerechtes Kulturfestival zu planen und umzusetzen, das zeigt, wie vielfältig die Jugend ist. „Wir sind der Meinung, dass junge Menschen mehr Raum und Möglichkeiten für die Auslebung ihrer Kultur brauchen und planen deshalb Colorossa!“, schreibt das Team von Colorossa.
Hinter dem Colorossa stecken Johanna, Ise, Alvin und Cora. „Das Team ergänzt sich super! Das was ich zum Beispiel nicht so gut kann, haben Alvin und Cora total abgerissen! Die beiden haben super viel Werbung verteilt und gemacht, ohne die beiden hätten wir sicher nicht so eine gute Reichweite“, resümiert Johanna. Sie selbst hat eine leitende Rolle in der Veranstaltungsplanung übernommen.

„Am meisten freue ich mich auf das Battle, wenn ich mitbekomme, dass sich Leute vor Ort dafür anmelden und auch auf den DJ, den ich noch nicht in Person kenne. Ich bin so stolz, dass so viele Menschen uns ihr Vertrauen entgegenbringen, sodass wir diese Veranstaltung rocken können“, freut sich Johanna. Sie hat alles rund um das Breakdance Battle organisiert, sich um die Künstler*innen-Akquise und Öffentlichkeitsarbeit gekümmert und das Corperate Design für die Veranstaltung entworfen.

„Es ist ein tolles Gefühl, zu sehen, was wir gemeinsam auf die Beine stellen. Hinter den Kulissen laufen unglaublich viele Absprachen und Planungen, damit es nächstes Wochenende in großartiges Festival gibt. Kommt gerne vorbei, meldet euch kostenlos an und bereichert unsere Veranstaltung! Alle sind willkommen!“

Zur Anmeldung geht’s hier

Kontakt zum Colorossa:

Mail: colorrossa[at]rz-potsdam.de
Instagram: @colorossa.festival
Der Veranstaltungsort: Lindenpark, Stahnsdorfer Straße 76, 14482 Potsdam

 

Dijana Kolak