Denkmal im Schönower Park vollendet

Denkmal im Schönower Park vollendet

Einheitliches Wiedervereinigungsdenkmal (Bild: Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf)

 

Im Schönower Park wurden am 3. Oktober 2015 auf Beschluss der BVV drei Bäume als ‚Einheitliches Wiedervereinigungsdenkmal‘ gepflanzt.

Pünktlich zum 3. Oktober 2021 weist nun eine Tafel auf das Denkmal hin. Sie wurde in einem von drei dort eingebauten Granit-Blöcken eingelassen und erläutert den Sinn.

Jede deutsche Gemeinde pflanzt drei Bäume in Form eines gleichseitigen Dreiecks mit jeweils 10 m Seitenlänge. Symbolisch steht dabei eine Rotbuche für den Westen, eine Kiefer für den Osten und eine Eiche für das wiedervereinigte Deutschland. Das Wachsen dieser Bäume und der Kronen soll Wachstum, Aufschwung, Wandel und das Zusammenwachsen des ehemals geteilten Landes dokumentieren.

Inschrift des Einheitlichen Wiedervereinigungsdenkmals (Bild: Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf)

 

(BA Steglitz-Zehlendorf)

 

 

 

 

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Unsere Nettiquette

Folgen Sie uns