Fahrbahnertüchtigung Hildburghauser Straße abgeschlossen

Fahrbahnertüchtigung Hildburghauser Straße abgeschlossen

Symbolbild: Pixabay

Bezirksstadträtin Maren Schellenberg teilt mit, dass die Straßenbauarbeiten in der Hildburghauser Straße, die am 30.3.2020 begonnen hatten, bereits am 5.5.2020, zwei Tage früher als geplant, abgeschlossen wurden.

Damit erfolgten in sehr kurzer Bauzeit diese dringend erforderlichen Sanierungsarbeiten zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit. Die Arbeiten wurden notwendig, weil sich der Fahrbahnzustand der Hildburghauser Straße im noch nicht instandgesetzten Bereich ständig weiter verschlechterte und zu befürchten war, dass bis zur endgültigen Instandsetzung der Straße, die voraussichtlich nicht vor 2022 fortgesetzt werden kann, die Fahrbahn nicht mehr durchgehalten hätte.

Die Bauarbeiten waren in einen engen Zeitplan eingetaktet. Zum einen, weil Mitte Mai Leitungsbauarbeiten der Berliner Wasserbetriebe im Umfeld der Hildburghauser Straße beginnen sollten und die Hildburghauser Straße als Umleitungsstrecke gebraucht wird, zum anderen aber auch, weil das Umleitungskonzept der BVG-Busse während der beiden Bauabschnitte genau eingehalten werden musste.

Bei den jetzt durchgeführten Arbeiten handelt es sich nur um eine Ertüchtigung der obersten Fahrbahndecke im so genannten Fahrbahninstandsetzungsprogramm des Senats. Die Kosten belaufen sich auf ca. 200.000 Euro. Der Fahrbahnunterbau konnte nicht mit saniert werden. Dies ist erst mit dem kompletten Straßenumbau vorgesehen, der voraussichtlich ab 2022 fortgesetzt werden wird. Es ist also damit zu rechnen, dass die noch vorhandenen Schäden aus dem Straßenkörper über kurz oder lang auch wieder die provisorische Fahrbahndecke erreichen. Zur Verhütung von außerordentlichen Schäden an der Straße hält deshalb der Fachbereich Tiefbau die bestehende Beschilderung mit Tempo 30 und „Straßenschäden“ für weiterhin erforderlich.

Angesichts der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie sind alle Beteiligten sehr froh, dass die Bauarbeiten planmäßig durchgeführt werden konnten. Das Bezirksamt bedankt sich bei den Mitarbeitenden der ausführenden Firma für die gute Arbeit und bei allen, die durch die Bauarbeiten in Mitleidenschaft gezogen wurden, für ihr Verständnis.

Für weitere Infos bitte wenden an: Frau Wegener, Tief FL, Tel.: (030) 90299-5426.

(BA Steglitz-Zehlendorf)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.