Kältehilfe in Steglitz-Zehlendorf

Kältehilfe in Steglitz-Zehlendorf

Symbolbild: Adobe Stock

 

Aufgrund der aktuellen Witterungsbedingen und den bevorstehenden extrem kalten Nächten, weist das Amt für Soziales Steglitz-Zehlendorf auf Möglichkeiten zur Versorgung wohnungsloser Menschen hin.

In der Kältehilfeeinrichtung des Deutschen Roten Kreuzes in der Bergstraße 4, 14129 Berlin (Wannsee) stehen für Wohnungslose täglich ab 18:00 Uhr bis zu 18 Übernachtungsplätze zur Verfügung. Bedingt durch den starken Kälteeinbruch werden die Öffnungszeiten morgens je nach Personalkapazität um bis zu zwei Stunden ausgeweitet.

Warme Mahlzeiten zum Mitnehmen werden dienstags und donnerstags von 12 – 13 Uhr am S-Bahnhof Zehlendorf, Gartenstraße 23, 14169 Berlin durch das Adventswohlfahrtswerk ausgegeben.
Montags, mittwochs und freitags von 12:00 – 13:30 h findet eine Verteilung von Verpflegungspaketen an der Rampe der Pauluskirche, Kirchstraße 6, 14163 Berlin, statt. Dort erfolgt zudem eine Ausgabe von Bekleidung.

In angrenzenden Bezirken stehen weitere Einrichtungen wie z.B. die Kältehilfeeinrichtung am Kaiserdamm 3, 14057 Berlin, die City-Station in der Joachim-Friedrich-Str. 46, 10711 Berlin, das Nachtcafé zum guten Hirten in der Goßlerstraße 30, 12161 Berlin, sowie der Hangar Tempelhof mit weiteren Plätzen, Mittagessen und Getränkeversorgung zur Verfügung.

Darüber hinaus stehen berlinweit folgende Angebote zur Verfügung:

Wärmebus erreichbar ab 18 Uhr unter: 030 600 300 1010

Kältebus erreichbar ab 20.30 Uhr unter: 0178 523 5838

Kältehilfetelefon erreichbar Mo-So 19-23 Uhr unter: 030 81 05 60 425

Über die Kältehilfe-App sind jederzeit weitergehende Angebote abrufbar. Sie ist im App-Store unter: ‎Berliner Kältehilfe im App Store (apple.com) und im Google-Playstore unter: Kältehilfe – Apps bei Google Play kostenlos erhältlich.

Zu den Angeboten der Kältehilfe nimmt Bezirkssozialstadtrat Frank Mückisch Stellung:

Nachdem kaum jemand mehr mit einem strengen Winter gerechnet hat, ist er zurück und hält auch unseren Bezirk mit eisigen Temperaturen fest im Griff. Wohnungslose Menschen sind elementar vom Temperatursturz betroffen. Ich bin sehr froh und dem Deutschen Roten Kreuz dankbar, dass es gelungen ist, die morgendlichen Öffnungszeiten der bezirklichen Kältehilfeeinrichtung in der Bergstraße 4 um bis zu zwei Stunden zu verlängern. Obdachlose Menschen können diese Einrichtung vertrauensvoll aufsuchen, aber auch berlinweite Angebote wie den Wärme- und Kältebus nutzen. Ausdrücklich weise ich auch auf die Angebote kirchlicher Träger hin.

 

(BA Steglitz-Zehlendorf)

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.