Zu Pfingsten: Klassische Musik unter freiem Himmel genießen. Foto: KOA_2023: ©musikerleben

 

Auch in diesem Jahr ist das Jagdschloss Grunewald wieder Veranstaltungsort für mehrere klassische Konzerte. Am Pfingstwochenende präsentiert das Orpheus Ensemble Berlin mit der Sopranistin Elene Khonelidze unter freiem Himmel drei bekannte Werke des norwegischen Komponisten Edvard Grieg.

Von Samstag, dem 18. Mai bis Montag, den 20. Mai können Besucher und Besucherinnen in unmittelbarer Nähe zum Grunewald und dem darin gelegenen Grunewaldsee Griegs Musik erleben. Die Klassik OpenAir Konzerte beginnen jeweils um 18:00 Uhr mit einem Schlossrundgang und einer kostenlosen Besichtigung der Ausstellung Cranach und die Kunst der Renaissance unter den Hohenzollern. Das Konzerterlebnis selbst startet um 19:00 Uhr und bietet zwischen den Programmblöcken zwei halbstündige Pausen.

Konzert mit Tradition

Die Veranstaltung des Vereins musikerleben e.V. folgt einer langen Tradition – 2024 findet bereits das elfte Klassik OpenAir im Jagdschloss Grunewald statt. Das Orpheus Ensemble Berlin präsentiert am langen Pfingstwochenende die Werke „Lieder für Sopran und Orchester“, „Sinfonische Tänze op. 64“ und die „Peer-Gynt-Suite op. 55“ des norwegischen Komponisten. Letztere schuf Grieg als Orchestersuite. Er war der Überzeugung, seine Musik zu Peer Gynt fände mit Dialogen und Gesang außerhalb Norwegens nicht die gleiche Akzeptanz. Aus diesem Grund arrangierte er im Jahr 1891 Teile seiner Musik als Orchestersuiten. Peer Gynt ist ursprünglich der Titel eines dramatischen Gedichts des Norwegers Henrik Ibsen und basiert auf norwegischen Feenmärchen von Peter Christen Asbjørnsen. Ursprünglich als Lesefassung konzipiert, überarbeitete Ibsen das Gedicht zu einer Bühnenfassung, zu der Grieg die Musik komponierte. Mehr als zehn Jahre später schuf der Komponist daraus seine beiden Peer-Gynt-Suiten op. 46 und op. 55.

 

Der Schlosshof wird zur Bühnenkulisse. Foto: KOA_2023_Kralik, SPSG: ©Kralik, SPSG

 

Das Orchester und die Sopranistin

Das Orpheus Ensemble Berlin wird geleitet von Stefan Meinecke und besteht aus fünfundvierzig Musikern der Berliner Kulturszene. Als Solistin des Abends wird die Sopranistin Elene Khonelidze auftreten. Sie entstammt einer bekannten georgischen Musikerfamilie und studierte am Staatlichen Konservatorium Tbilissi in Tiflis, Georgien. Khonelidze schloss ihr Bachelor-Studium an der Universität der Künste Berlin ab und besucht den Master-Studiengang Musiktheater/Operngesang an der Theaterakademie August Everding. In der Vergangenheit hat sie an verschiedenen Produktionen mitgewirkt, darunter Hindemiths „Sancta Susanna“ bei Crossover-Projekten in Berlin sowie an der Kinderoper „Der Teufel mit den drei goldenen Haaren“ in München.

Tickets und Anfahrt

Das Klassik OpenAir findet unter freiem Himmel vor der Kulisse des Jagdschlosses Grunewald statt. Der Eintritt beträgt 33 Euro, ermäßigt 18 Euro und Kinderkarten sind für 10 Euro erhältlich. Tickets können telefonisch unter der Nummer 030 47 99 74 74 oder online unter www.openair-grunewald.de erworben werden, sowie an allen bekannten Theaterkassen.

Der Veranstaltungsort befindet sich im Hüttenweg 100, in 14193 Berlin. Die Anfahrt ist sowohl mit dem Bus (Linien 115, X10 oder X83 bis Clayallee/Ecke Königin Luise Straße) als auch mit dem Auto möglich.

 

Junia Greb-Georges/pm