Sprachmittlerin im Amt für Soziales

Sprachmittlerin im Amt für Soziales

Das Rathaus Lankwitz, Amt für Soziales, Foto: Denkmalschutzbehörde

 

Das Amt für Soziales Steglitz-Zehlendorf erweitert seinen Service: Ab sofort steht immer dienstags zwischen 09:00 und 11:00 Uhr während der Sprechstunden eine Sprachmittlerin für Rumänisch und Russisch zur Verfügung.

Sie bietet ihre Unterstützung insbesondere in den Bereichen Soziale Wohnhilfe sowie Materielle Hilfen zum Lebensunterhalt/Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung an. Anzutreffen ist sie in der Anmeldung im ersten Obergeschoss des Rathauses Lankwitz bzw. in der Clearingstelle, sofern es um Fragen zur Wohnhilfe geht.

Die Kolleginnen und Kollegen des Amtes für Soziales betreuen einen multikulturellen Kundenkreis. Gelegentlich geht das mit Verständnisschwierigkeiten einher. Mit „2R“ (Rumänisch und Russisch) ergänzt das Amt seinen schon seit längerem bestehenden arabisch- und französischsprachigen Übersetzungsdienst um zwei Sprachen und setzt ein Zeichen für weitere interkulturelle Öffnung. Ziel des Amtes ist dabei, Barrieren abzubauen und bedürftigen Personen ohne ausreichende Deutschkenntnisse die Scheu vor einem persönlichen Besuch zu nehmen.

Die rumänisch-russische Sprachmittlerin ist im Rahmen des 2013 von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales aufgelegten Projekts „Integrationslotsinnen und Integrationslotsen in Berlin“ aktiv. Einem Landesrahmenprogramm folgend, leisten Lotsinnen und Lotsen neu zugewanderten Migrantinnen und Migranten, Geflüchteten, aber auch schon länger in Berlin lebenden Menschen mit Migrationsgeschichte wertvolle Unterstützung beim Kontakt mit Behörden.

 

 

 

 

(BA Steglitz-Zehlendorf)

 

 

 

 

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Unsere Nettiquette

Folgen Sie uns