Foto: Paul-Georg Meister /pixelio.de

In der Nacht auf Freitag wurden in Zehlendorf vier junge Männer aus Großbritannien festgenommen, nachdem sie eine S-Bahn am Bahnhof Wannsee besprühten, das teilte die Bundespolizei mit. Nur zwölf Stunden zuvor wurden bereits in Tempelhof-Schöneber zwei weitere Sprayer aus Tschechien festgenommen.

Freitagmorgen gegen 01.30 Uhr beobachteten Zivilfahnder der Bundespolizei, wie vier Männer in der Nähe des S-Bahnhofs Wannsee eine abgestellte S-Bahn besprühen. Die Männer im Alter zwischen 23 und 34 Jahren beschmierten den Zug auf einer Gesamtfläche von rund 30 Quadratmetern. Kurz darauf gelang es den Einsatzkräften, alle vier Männer noch im Bahnhof festzunehmen. Die Beamten nahmen die Sprayer mit in die Dienststelle und stellten diverse Sprayerutensilien und weiteres Beweismaterial sicher.

Etwa zwölf Stunden zuvor wurden bereits zwei weitere “Graffiti-Touristen” von der Bundespolizei festgenommen. Donnerstagmittag, gegen 11.30 Uhr, beobachtete ein Zeuge zwei Personen beim Besprühen einer S-Bahn am Bahnhof Südkreuz und informierte die Polizei. Kurz darauf nahmen die Beamten eine 24-jährige Tschechin und ihren 23-jährigen Landsmann nicht weit vom Tatort entfernt fest. Gegen die Sprayer wird nun wegen Sachbeschädigung ermittelt.

(pol)