Baumfällungen am Ostpreußendamm

Baumfällungen am Ostpreußendamm

Bild von Lena Svensson auf Pixabay

 

Auf dem Ostpreußendamm im Abschnitt Königsberger Str. bis Siemensstr. sowie im Kreuzungsbereich Siemensstr./Birkbuschstr. ereigneten sich im Jahresverlauf leider zwölf Zusammenstöße zwischen Doppeldecker-Linienbussen der BVG und straßenbegleitenden Bäumen. Glücklicherweise kam es dabei nicht zu Personenschäden.

Genauere Untersuchungen ergaben jetzt, dass einige Bäume durch ihren Wuchs auffällig in den Verkehrs- bzw. Lichtraum der Straßen hineinragen und so das Unfallgeschehen begünstigen. Direkt vor dem Stadion Lichterfelde musste bereits ein Baum entfernt werden.

Als weitere Akutmaßnahme setzte die BVG seit den Herbstferien auf den betroffenen Linien vorsorglich nur noch Eindecker-Busse ein, wodurch es zu Einschränkungen in der Fahrgastbeförderung kam. Um die Verkehrs- und Fahrgastsicherheit wieder mit der gewohnten Kapazität und Verlässlichkeit bestmöglich gewährleisten zu können, wurden in enger Abstimmung zwischen der BVG und dem Bezirksamt acht weitere zu fällende Bäume identifiziert. Zusätzlich werden andere vorsorglich mit Warnfarbe markiert.

Nach Abschluss der Maßnahmen werden voraussichtlich ab 15.11.2021 wieder die gewohnten Doppeldecker-Busse eingesetzt werden können. Zur Herstellung der Verkehrssicherheit gibt es zur Fällung der betroffenen Bäume leider keine Alternative.

 

 

 

(BA Steglitz-Zehlendorf)

 

 

 

 

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.