„ALLE Kinder haben Rechte“ mit Hanna Schygulla

„ALLE Kinder haben Rechte“ mit Hanna Schygulla

Copyright: Katja Kirst

Fünf Kinder aus Syrien, Mazedonien, dem Irak und dem Libanon präsentieren ihre eigene Geschichte in einer multimedialen Bühnenshow zu ausgewählten Kinderrechten. Es wird ein sehr persönlicher und lebendiger Auftritt mit Omar, Rushit, Leya, Asma und Hadil!

  • Wann: Samstag, 25. Januar 2020, 12.30 Uhr
  • Wo: YouKunst/Campus Albert Schweizer, Am Eichgarten 14, 12167 Berlin
    In Anwesenheit unserer Schirmherrin Hanna Schygulla
  • u.A.w.g bis zum 20. Januar an constanzemargraf@googlemail.com

Der Eintritt ist kostenlos, über einen Beitrag zum Buffet würden wir uns freuen.

ALLE Kinder haben Rechte – Die Hintergründe

Jedes Kinder hat ein Recht auf eine Kindheit! Seit mittlerweile 30 Jahren garantiert dies die UN-Konvention über die Rechte des Kindes. Doch nicht immer ist das gewährleistet, ungleiche Lebensbedingungen wie auch tiefgreifende globale Veränderungen wie Flucht und Migration sind prägend – dies mussten auch die fünf Kinder der Show erfahren.

Auf Einladung der Bertelsmann Stiftung haben die Kinder im vergangenen Herbst am 2GETHERLAND Camp am Werbellinsee sowie an einem anschließenden Coaching in Wolfsburg teilgenommen und sich dort dieses Stück erarbeitet. Alle Kinder sind ehemalige Mentees des 1. Mentoring-Programms von Lupine e.V.

ALLE Kinder haben Rechte – Die fünf Kinder und ihre Rechte

Die Veranstaltung ist allen Kindern gewidmet, die aufgrund eines Krieges leiden oder ihr Leben lassen mussten. Zu Beginn der Show wird mit einer Koranrezitation und einem kurzen christlichen Gebet an Hadils Cousin Mohammed (11 Jahre) gedacht, der vor kurzem bei einem Luftangriff in Idlib/Syrien mit weiteren sechs Kindern ums Leben gekommen ist.

Es sind ganz persönliche, berührende Geschichten, die die Kinder nach einer mehr als zweimonatigen Probezeit auf die Bühne bringen werden.

So etwa wird Omar (10 Jahre) aus dem Irak über das Recht auf Schutz und über seine Flucht von Irak bis nach Deutschland erzählen.

Leya (12 Jahre) und Asma (13 Jahre) werden zu dem Recht auf Schutz vor Gewalt ein arabisches Lied vorstellen, dazu wird sie Hadil (12 Jahre) mit einem Tanz begleiten.

Hadil, die ihre Klasse in der Evangelischen Grundschule Charlottenburg als Klassensprecherin vertritt, wird in einem Theaterstück über ihren Schulalltag das Recht auf Mitbestimmung thematisieren.

Rushit (12 Jahre) hat sich das Recht auf Selbstwirksamkeit ausgesucht und berichtet über einen Mal-Workshop, den er für alle Kinder seiner Flüchtlings-Gemeinschaftsunterkunft organisiert hat.

Copyright: Katja Kirst

Das Rahmenprogramm

Begleitet wird die Bühnenshow von weiteren Programmpunkten: Eine Puppet-Show zu Kinderrechten wird von den Kindern Yazan, Hischam, Danial und Mohammed präsentiert. Außerdem zeigen wir einen von Kindern produzierten Stop-Motion-Film, der sich den Themen Flucht und Ankunft in der Fremde widmet. Und last but not least freuen wir uns auf eine kleine Kunst-Auktion mit Hanna Schygulla: Sie wird wunderschöne, farbenfrohe Drucke von Kindern und ihren Mentor*innen des diesjährigen Lupine Mentoring-Programms vorstellen, die mit den Original-Signaturen der Künstler*innen gegen eine Spende abgegeben werden.

ALLE Kinder haben Rechte – Die Veranstalter und Förderer

In erster Linie ist es eine Veranstaltung der Kinder, finanziert durch eine Förderung des 2GETHERLAND Germany und organisiert von Lupine Mentorin e.V. Unser Verein wurde im Sommer 2017 in Steglitz Zehlendorf für Kinder mit Flucht- und Migrationshintergrund gegründet. Das Projekt wird mit Mitteln des bezirklichen Integrationsfonds Steglitz-Zehlendorf gefördert. Der Integrationsfonds ist eine Maßnahme des Gesamtkonzepts zur Integration und Partizipation Geflüchteter des Senats von Berlin.

(Lupine Mentoring e.V.)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.