Thermometersiedlung: Einrichtung eines Quartiermanagements

Thermometersiedlung: Einrichtung eines Quartiermanagements

Symbolbild: Pixabay

Mit Sitzung vom 14.1.2020 hat der Senat auf Vorschlag der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen die Einrichtung eines Quartiersmanagements in Steglitz-Zehlendorf beschlossen.

Die Thermometersiedlung wurde nach intensiven Gesprächen und Vorarbeiten gemeinsam mit dem Bezirksamt als Fördergebiet ausgewählt.

Dazu Carolina Böhm, Bezirksstadträtin für Jugend und Gesundheit:

„Das ist eine sehr positive Nachricht für den Bezirk. Ich freue mich über die zukünftig entstehende breit angelegte Unterstützung, die auch den Kindern und Jugendlichen in Lichterfelde Süd zu Gute kommen wird. Denn die Bedingungen für gesellschaftliche Chancengleichheit fängt schon vor der Kita an, durch ein gesundes Aufwachsen, durch eine Familienfreundliche Atmosphäre und gute Infrastruktur. Das müssen wir uns auch in Steglitz-Zehlendorf immer wieder bewusstmachen. Der Senat sendet damit ein ermunterndes Signal.“

Die Förderkulisse „Quartiermanagement“ ist ein auf mehrere Jahre angelegtes Projekt aus dem Programm Sozialer Zusammenhalt (bis 2019 Soziale Stadt) mit Schwerpunkt auf der Stabilisierung von Stadtquartieren und Aktivierung der dortigen Bewohnerschaft. Voraussichtlicher Beginn wird das 1. Quartal 2021 sein.

 

(BA Steglitz-Zehlendorf)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.