Sorgentelefone an den Zeugnistagen

Sorgentelefone an den Zeugnistagen

Quelle: Stockfoto

In der kommenden Woche gibt es für alle Schülerinnen und Schüler Zeugnisse. Am 24. Juni ist dann der letzte Schultag vor den Sommerferien.

Bildungssenatorin Sandra Scheeres: „Dieses Schulhalbjahr war durch die mehrwöchigen Schulschließungen und den eingeschränkten Schulbetrieb gekennzeichnet. Deshalb fragen sich Schülerinnen und Schüler womöglich, wie gerecht Noten in solch einer Situation sein können. Wenn Noten nicht den Erwartungen entsprechen sollten, ist es wichtig, dass Eltern, Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler gemeinsam die Ursachen ergründen, um gezielt zu helfen. Tipps geben die Expertinnen und Experten an den Sorgentelefonen.“

Die Telefone sind geschaltet am 24. Juni 2020 in der Zeit von 10:00 bis 13:00 Uhr.

Folgende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Senatsbildungsverwaltung helfen gerne:

Bereich Grundschulen: Frau Prof. Dr. Ulrike Becker, Tel: 90227 6028

Bereich Sonderpädagogische Förderzentren: Herr Klaus Jürgen Heuel, Tel: 90227 5834

Bereich Integrierte Sekundarschulen: Herr Dr. Thomas Nix, Tel: 90227 5865

Bereich Gemeinschaftsschulen: Herr Dr. Thomas Nix, Tel: 90227 5865

Bereich Gymnasien: Frau Dr. Eva Heesen, Tel: 90227 6356

Bereich Berufliche Schulen: Frau Sibylle Scherble, Tel: 90227 5499

Eltern können sich an den letzten drei Schultagen an die schulpsychologischen und inklusionspädagogischen Beratungs- und Unterstützungszentren in den Bezirken wenden.

 

(Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie)

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.